Raubling / Landkreis Rosenheim – Der Chiemsee-Kasperl spielt am kommenden Sonntag, 10. April, um 15 Uhr im Saal der evangelischen Kirche in Raubling (Walsumer Straße 3, 83064 Raubling). Ursprünglich war dieser Termin als Open-Air-Veranstaltung geplant, aufgrund der schlechten Wetterprognosen zieht der Kasperl aber nun spontan um.
„Kasperl und das Osterchaos“ heißt die Geschichte, die Mikat erneut selbst geschrieben hat. Die Kasperlgeschichte ist dabei wieder völlig gewaltfrei und bereits für Kinder ab 2 Jahren geeignet. Natürlich spricht der bairische Kasperl auch wieder Mundart. Dafür wurde er erst jüngst als erstes Kasperltheater in Bayern das Siegel „Regionale Vielfalt der Mundarttheater in Deutschland“ verwenden, das 2016 in das Bundesweite Verzeichnis des Immateriellen Kulturerbes aufgenommen wurde.“
Die Vorstellung dauert kindgerechte 35-40 Minuten. Hinterher verteilt der Kasperl noch eine süße Überraschung und lässt sich mit den Kleinen fotografieren. Der Eintritt kostet pro Person (ab 2 Jahren) 7 Euro Leider gibt es im Gemeindesaal nur ein begrenztes Platzangebot, deshalb wird um Ticket-Reservierung unter www.chiemsee-kasperl.de gebeten.
(Quelle: Pressemitteilung Chiemsee-Kasperl / Beitragsbild: Chiemsee-Kasperl)