Aschau im ChiemgauNoch bis Ende April machen Autoren aus ganz Deutschland und unseren Nachbarländern bereits zum sechsten Mal Halt in Aschau im Chiemgau. Voller Vorfreude auf die Benefizlesung am Freitag, 29. April um 19 Uhr in der katholischen Aschauer Pfarrkirche „Zur Darstellung des Herrn“ (Kirchplatz 2, 83229 Aschau) präsentieren einige der Autoren der Aschauer Autorenwoche ihr Werk „Es gibt etwas …“, das sie exklusiv zum Projekt der Himmelsleiter geschrieben haben. Der Eintritt ist frei.

Es steht eine Spendenkasse bereit. Alle Einnahmen aus dem Buchverkauf und der Lesung gehen an das Benedetto-Menni-Nest in Aschau im Chiemgau. Besucher können den himmlischen Geschichten von Achim Wiederrecht, Sandra Jungen, Helen Sonntag und Marion Bischoff lauschen. Auch eine bekannte Aschauer Stimme wird zu hören sein. Welche? Das bleibt bis zur Lesung eine Überraschung.
Die Autoren freuen sich auf alle, die zum Gelingen dieses Abends für den guten Zweck beitragen. Alle Geschichten gibt es in einem kleinen Nachschlagewerk bei Buch und Café käuflich zu erwerben. Weitere Infos unter www.aschauer-autorenwoche.de.
(Quelle: Pressemitteilung Tourist-Information-Aschau / Beitragsbild: re)