Rosenheim / Landkreis Zwei Jahre lag das neue Oster-Stück „Kasperl & das Oster-Chaos“, das Stephan Mikat geschrieben hatte, Coronabedingt  in der Schublade. Kurz vor der Premiere 2019 wurde der Lock-Down ausgerufen und auch im vergangenen Jahr gabs keine Oster-Vorstellungen. Das wird in diesem Jahr anders sein. Es gibt sogar eine ganze Oster-Tournee: Am Sonntag, 20. März, macht er um 11 Uhr Station im überdachten Musik-Pavillon im Kurpark Aschau im Chiemgau (Kampenwandstraße 38, 83229 Aschau).

Und darum geht’s: Mucki, der Osterhase ist ja eigentlich ein ganz fauler Kerl. Er arbeitet nur einmal im Jahr zu Ostern, wenn er den Kindern die Ostereier bringt. Deshalb hat der Faulpelz ja soviel Zeit, im Rest des Jahres im Nebenberuf beim Chiemsee-Kasperltheater mitzuspielen, wo er der Liebling der Kinder ist. Gespielt wird der Plüschhase von der elfjährigen Denise Mikat, die mit einer Ausnahmegenehmigung der Regierung von Oberbayern ihren Papa Stephan beim Chiemsee-Kasperltheater unterstützen darf.
Tickets zum Preis von sieben Euro pro Person gibt es im Vorverkauf unter www.chiemsee-kasperl.de beziehungsweise an der Tageskasse. Es gelten die aktuellen Corona-Regeln.
(Quelle: Pressemitteilung Chiemsee-Kasperltheater / Beitragsbild: Stephan Mikat)