Kammer / Landkreis Traunstein –  Nachdem das Dorf- und Vereinsleben mehr als zwei Jahre lang fast vollständig zum Erliegen gekommen ist, laufen derzeit vielerorts zahlreiche Veranstaltungen wieder an. Bei den Rettenbacher Trachtler sind aktuell die Vorbereitungen für das Maibaumfest im vollen Gange. Am kommenden Sonntag, 1. Mai soll neben dem Rettenbacher Weiher wieder ein Maibaum aufgestellt werden.

Bei schlechtem Wetter ist der Ausweichtermin auf 7. Mai festgesetzt.
Ab 12.30 Uhr laden die Aktiven des GTEV Rettenbach ein, den „Kraftakt der Burschen“ beim Aufstellen zu verfolgen sowie bei Musik und Essen einen schönen Nachmittag auf dem Parkplatz des Gasthauses Jobst in Rettenbach (Balthasar-Permoser-Straße 64, 83278) zu verbringen. Außerdem sowohl die aktiven „Dirndl und Buam“, als auch die Kindergruppe des Trachtenvereins einige Tänze und Plattler zum Besten geben.
„Gestohlen wurde der Baum noch nicht, wir sind aber gerade dabei, unser neues Prachtstück für den großen Tag herzurichten“, freut sich Vorstand Franz Maier und ergänzt mit einem Augenzwinkern, „da dies alles streng geheim abläuft, kann ich derzeit leider keinerlei Auskünfte über den genauen Aufenthaltsort unseres Baumes machen“. Gestiftet hat den diesjährigen Baum Peter Parzinger aus Haunstätt.
(Quelle: Info: Hubert Hobmaier / Beitragsbild: Symbolfoto: re)