Seeon – Lesung im Kloster Seeon, Klosterweg 1, 83370 Seeon: Seit über 20 Jahren begeistert C. Bernd Sucher mit seiner Lesereihe „Suchers Leidenschaften“. Eine dieser Leidenschaften präsentiert er nun am Samstag, 19. Februar, 19 Uhr, wieder im Kultur- und Bildungszentrum Kloster Seeon, diesmal im Restaurant „Ex libris“. Anlass ist das Literaturfest „Leseglück – Grenzenlos Literatur“.
Im Mittelpunkt des Abends steht die amerikanische Schriftstellerin Gertrude Stein (1874 – 1946). C. Bernd Sucher begibt sich auf eine unterhaltsame und leidenschaftliche Reise durch die Welt dieser großen Wortfinderin. Mit Luca Skupin und Emma Schoepe begleiten ihn dabei zwei Schauspielstudierende der Bayerischen Theaterakademie August Everding. Die in Amerika geborene Gertrude Stein verbrachte die meiste Zeit ihres Lebens in Paris. Die kühne Literatin, Verlegerin und passionierte Kunstsammlerin galt als extrovertiert, extravagant und progressiv. Noch ihre verrücktesten, absurdesten Einfälle konnte sie als „das Beste der Literatur der Neuzeit“ ausgeben – doch ihr tatsächliches Genie wird bis heute mitunter verkannt. Mit dem Bestseller „The Autobiography of Alice B. Toklas“ gelang ihr 1933 der schriftstellerische Durchbruch – mit ihren klangvollen Sprachexperimenten gehörte sie zur damaligen literarischen Avantgarde. Engagiert und originell führen uns nun C. Bernd Sucher, Luca Skupin und Emma Schoepe durch Leben und Werk dieser eigenwilligen Frau.
Tickets für die Lesung sind nach Vorbestellung (Telefon 08624 897201 oder klosterladen@kloster-seeon.de) ab 18 Uhr an der Abendkasse erhältlich; ab diesem Zeitpunkt wird auch an den Tischen bewirtet. Es gelten die aktuellen Corona-Sicherheitsregeln für Kulturveranstaltungen (u.a. 2G-Plus) – mehr Infos unter www.kloster-seeon.de.
(Quelle: Pressemitteilung: Kloster Seeon / Beitragsbild: Copyright: Thomas Dashuber)