Roßackerkapelle: Ort der Stille

Roßackerkapelle: Ort der Stille

Rosenheim – Viele Kunsthistoriker sehen die Roßackerkapelle (Am Roßacker 5, 83022 Rosenheim) als das wertvollste kirchliche Bauwerk der Stadt an. Das kleine Gotteshaus hat bewegte Zeiten erlebt und die Säkularisation überlebt. Im Inneren gibt es viel zu entdecken. Bein Besuch lohnt, gerade in der Karzeit. 

Im Jahr 1737 stiftete der Rosenheimer Bierbrauer Martin Schmetterer mit seiner Frau Magdalena eine Kapelle über seinem Bierkeller und widmete sie den „Heiligen Sieben Zufluchten“. Abraham Millauer, ein Baumeister aus Hausstatt bei Feilnbach, errichtete das Gebäude mit einem anschließenden Einsiedlerhaus.
Im Inneren gibt es viele interessante Details zu bewundern. Besonders faszinierend die beiden Muschelgrotten. Links ist die Heilige Maria Magdalena als Büßerin dargestellt und rechts der heilige Petrus, der zwischen zwei Hahnenschreien Jesus dreimal verleugnet hat.
Die Muschelgrotten sind heute eine wahre Rarität. Gestaltet wurden sie eins mit unzähligen Muscheln. Bis heute sind sie bis auf wenige Einzelstücke unbeschadet erhalten geblieben.
Ausgestaltet wurde das Kleinod von so berühmten Künstlern wie den Hofmaler Johann Zick und Hofstuckateur Johann Baptist Zimmermann.
Seit ihrer Erbauung hat sich kaum etwas im Inneren verändert. Nach wie vor gibt es kein fließendes Wasser. Im Jahr 2015 wurde die Kapelle aber aufwendig renoviert, weil Holzwürmer damals ihr Unwesen trieben.
(Quelle: Beitragsbild / Fotos: Josefa Staudhammer)

Unser Backtipp für das Osterlamm

Unser Backtipp für das Osterlamm

Roenheim – Wir haben Euch ja in den vergangenen Tagen schon einige Koch- und Backrezepte für die Osterzeit vorgeschlagen. Keinesfalls fehlen darf da natürlich das Osterlamm. Hier für Euch ein altes Familienrezept einer Rosenheimer Bauersfamilie. Es ist so bemessen, dass es für ein Lamm und auch noch einen Kastenkuchen reicht – wahlweise mit oder ohne Eierlikör.

Wer auch Lust hat, den Eierlikör selbst zu mixen, haben wir Euch ja schon ein Rezept vorgeschlagen.

Hier die Zutaten für Osterlamm und Oster-Kasten-Kuchen (mit Eierlikör):
– 250 g Mehl
– 250 g Puderzucker
– 5 Eier
– 1/4 l Speiseöl
– 1/4 l Eierlikör
– 1 Päckchen Vanillezucker
– 1 Päckchen Backpulver

Abwandung (ohne Eierlikör)
– 220 g Mehl
– 250 g Puderzucker
– 5 Eier
– 1/2 l Speiseöl
– 1 Päckchen Vanillezucker
– 1 Päckchen Vanillepudding
– 1 Päckchen Backpulver

Zubereitung:
Alle Zutagen der Reihe nach in eine Schüssel geben und glattrühren. Der Teig ist sehr flüssig. In einer gut gefetteten und bemehlten Osterlamm-Form und einer Kastenform bei 175 Grad Ober- und Unterhitze ca. 45 Minuten backen.

Karin und Josefa wünschen Euch gutes Gelingen

Wichtiges Accessoires beim Osterlamm ist die Osterfahne. Für alle, die die nicht zur Hand haben, hier noch ein Link zu einem Basteltipp – gut machbar für Kinder:

Garten Gethsemane in Rosenheim

Garten Gethsemane in Rosenheim

Rosenheim – Der Moment, als Jesus neben seinen schlafenden Jüngern gen Himmel betet, hat in der Vergangenheit zahlreiche Künstler inspiriert. Besonders beliebt waren insbesondere in der Barockzeit die sogenannten Ölberggruppen. Früher waren sie fast in jeder Kirche oder auch außerhalb im Freien zu finden. Heutzutage werden sie mehr und mehr zu Seltenheit. In Rosenheim gibt es aber noch eine derartige plastische Darstellung neben der Kirche St. Nikolaus. 

Auch der Ölberg in Rosenheim stammt aus der Frühbarockzeit. Der Name des Künstlers, der die Figuren geschnitzt hat, ist leider nicht überliefert. Man vermutet, er kam aus München. 
Eindrucksvoll schildert die Darstellung das nächtliche Geschehen im Garten Gethsemane: Christus sucht in Todesangst Stärkung im Gebet. Seine Jünger Petrus, Jakobus und Johannes bekommen davon nichts mit. Sie liegen schlafend auf der anderen Seite. 
Mit der Zeit war das Werk deutlich in die Jahre gekommen, drohte sogar einzustürzen. 2014 folgte dann eine aufwendige Renovierung. Durch Betoninjektionen in den Untergrund wurde der Bau stabilisiert. Auch die wertvollen Schnitzfiguren wurden fachmännisch wieder aufgefrischt, vermodertes Holz ersetzt und auch das Waldgemälde neu bemalt. 
Gerade in den Kartagen lohnt es sich, dieses Kunstwerk wieder einmal genauer in Augenschein zu nehmen.
(Quelle: Beitragsbild: Josefa Staudhammer)

Großkarolinenfelder Osterweg

Großkarolinenfelder Osterweg

Großkarolinenfeld / Landkreis RosenheimAusflugstipp in der Karwoche: Der Großkarolinenfelder Osternweg. Jederzeit frei zugänglich. Vor allem auch gut für Familien mit Kindern geeignet. Unser Kollege Hendrik Heuser hat den Weg für uns besucht.

Großkarolinenfeld / Landkreis Rosenheim – Startpunkt ist der Lehrbienenstand Großkarolinenfeld (Pfaffenhofener Straße, 83109 Großkarolinenfeld). „Gut zu finden“, so Hendrik Heuser. Ab dem Linksabzweiger Großkarolinenfeld geht es Richtung Jarezöd. Von der Straße ab Westerndorfer Kreisel dann Richtung Ostermünchen. 
Zu sehen ist der Osterweg unter dem Motto „Ostern ERlebt“ noch bis zum 22. April. Der Weg führt durch ein Waldstück. Mittels 9 Stationen auf rund 2 Kilometern  kann man die Geschichte von Ostern mit allen Sinnen erleben. Rund ein bis eineinhalb Stunden sollte man sich Zeit nehmen.
An jeder Station kann man Originaltexte aus dem Matthäus-Evangelium und dazu eine Kurzinterpretation lesen. Für Kinder gibt es zusätzlich Aktionsaufgaben. 
Der Weg ist jederzeit frei zugänglich. Kleines Manko: Die Beschilderung könnte besser gemacht sein.
(Quelle: Information Hendrik Heuser / Beitragsbild – Fotos: Hendrik Heuser)