Frühling zieht in die Stadt ein

Frühling zieht in die Stadt ein

Rosenheim – Die Rosenheimer Stadtgärtnerei hat den Frühling in Rosenheim einziehen lassen. Insgesamt wurden im Innenstadtbereich rund 7500 Blumen wie Narzissen, Tag und Nachtschatten, Hornveilchen oder Traubenhyazinthen gepflanzt. Im Riedergarten wurden erste Liegen und Palmen aufgestellt. Zusätzlich gehen auch die städtischem Brunnen wieder sukzessive in Betrieb.

Der Nepomukbrunnen auf dem Max-Josefs-Platz führt bereits Wasser, zusätzlich wurde er begrünt. Die Kosten für die Bepflanzung übernahm wieder die Firma Bensegger. Das Rosenheimer Unternehmen will auch in diesem Jahr einen Beitrag zur Steigerung der Attraktivität der Innenstadt leisten. Die Stadt Rosenheim freut sich über weitere Kostenübernahmen durch Privatpersonen, um Rosenheim noch schöner zu gestalten.
(Quelle: Pressemitteilung Rosenheim / Beitragsbild: Josefa Staudhammer – entstand aktuell im Riedergarten)