Staugefahr an den Ostertagen

Staugefahr an den Ostertagen

Rosenheim / Landkreis / Bayern – An den Ostertagen könnte es eng werden auf den Straßen in Bayern: Der ADAC rechnet für die Ostertage – nach zwei Osterfesten mit pandemiebedingten Einschränkungen, heuer wieder mit deutlich mehr Reiseverkehr. Aber dennoch mit noch weniger Staus als vor Corona-Zeiten. 

Grund dafür: der teure Sprit an den Tankstellen, die Angst vor den Folgen des Kriegs in der Ukraine und die weiterhin hohen Corona-Fallzahlen könnten dazu beitragen, dass einige Urlauber von weiten Reisen absehen.
Nach Einschätzung des ADAC wird es statt dessen Kurztrips, Verwandtschaftsbesuche oder Ausflugsfahrten in die nähere Umgebung geben. 
Insbesondere am Gründonnerstag besteht Staugefahr. Dieser Tag war bereits im Jahr 2019 einer der 5 staureichsten Tage des Jahres und könnte dies auch 2022 wieder werden, vermutet der ADAC, da zum Urlaubsverkehr dann auch noch Pendler den Heimweg antreten. 
(Quelle: Pressemitteilung ADAC / Beitragsbild: Julia Dinner)