Dreh in historischer Kulisse

Dreh in historischer Kulisse

Rosenheim –  Die Rosenheim Cops drehen wieder! Am Freitag, 8. Juli, finden die Dreharbeiten im Städtischen Museum Rosenheim statt. Dieses ist darum ganztägig geschlossen. Am Samstag, 9. Juli, gelten dann wieder die regulären Öffnungszeiten von 10 Uhr bis 17 Uhr.
(Quelle: Pressemitteilung Stadt Rosenheim / Beitragsbild: Josefa Staudhammer)

Auf Du und Du mit dem Ro-Cop

Auf Du und Du mit dem Ro-Cop

Rosenheim Für Fans der Rosenheim-Cops lohnt es sich derzeit, mit offenen Augen durch die Stadt zu gehen. Begegnungen mit Kriminalhauptkommissar Sven Hansen (Igor Jeftic – unser Beitragsbild), Miriam Stöckl, „Michi“ Mohr und Co. sind jetzt jederzeit möglich. Nicht in Natura, aber dafür immerhin als lebensgroße Aufsteller. Ideale Möglichkeit für ein Selfie.

Sven Hansen haben wir gestern vor dem Eingang zum Lokschuppen entdeckt. Auch sein Kollege Stadler lässt sich dort finden. Michi Mohr hält sich gerne bei der Gaststätte „Johann Auer“ auf und Frau Stockl bei der Taststätte „Zum Santa“.
Die Aufsteller sind ein Teil der Sonderaktionen zum 20. Geburtstag der Kultserie. Außerdem bietet die Touristinfo Rosenheim zum Jubiläum besondere Stadtführungen und eine Schnitzeljagd an.
(Quelle: Beitragsbild: Josefa Staudhammer)

Schmankerl für Fans der Ro-Cops

Schmankerl für Fans der Ro-Cops

Rosenheim – Die Kultserie „Rosenheim Cops“ ist heuer 20 Jahre alt geworden. Zu diesem Jubiläum bietet die Touristinfo Rosenheim besondere Stadtführungen an. Und noch ein Schmankerl für alle Fans: es gibt jetzt „Selfiepoints“ mit lebensgroßen Aufstellern der Schauspieler. 
Bei der „Feierabend-Spezial-Führung“ bleibt nach der zweistündigen Stadtführung „Auf den Spuren der Rosenheim-Cops“ in kleiner Gruppe genug Zeit für spannende Anekdoten aus 20 Jahren Serie und auch für Fragen an die Gästeführer.

Auf Ro-Cops-Schnitzeljagd
durch die Rosenheimer Innenstadt

Im Juni und Juli geht es auf Schnitzeljagd durch die Innenstadt zu ausgewählten Drehorten. Es gilt, die Buchstaben für das richtige Lösungswort zu finden und mit etwas Glück tolle Preise zu gewinnen!
Außerdem wurden lebensgroße Aufsteller von den Schauspielern an Selfiepoints platziert.

Standorte sind:

– Hansen und Stadler findet Ihr am Lokschuppen Rosenheim
– Michi Mohr bei der Gaststätte Johann Auer
– Frau Stock bei er Gaststätte „Zum Santa“.

„Mit den Rosenheim-Cops-Stadtführungen können die Fans der Serie unsere schöne Altstadt in einem ganz besonderen Format, und zwar aus dem Blickwinkel der Kameramänner der beliebten ZDF-Serie, kennenlernen.“, so der VKR-Geschäftsführer Peter Lutz. „Es freut uns sehr, dass die Begeisterung für die „Rosenheim-Cops“ ungebrochen ist und Rosenheim seinen Gästen dadurch ein einmaliges Erlebnis bieten kann “.
Die Stadtführungen zu der Serie werden seit 2008 angeboten, bislang folgten rund 90.000 Teilnehmer den Spuren der Rosenheim Cops.

Weitere Informationen und Tickets gibt es bei der Touristinfo Rosenheim im Parkhaus P1, Hammerweg 1, Tel 08031/365 9061 und auf der Homepage www.rosenheim.jetzt
(Quelle: Pressemitteilung Stadt Rosenheim / Beitragsbild: Copyright Stadt Rosenheim)

Reisen zu Filmsets boomen

Reisen zu Filmsets boomen

Stadt/Landkreis Rosenheim Reisen zu Filmsets boomen. Ein weltweiter Trend den auch der heimische Tourismusverband Chiemsee-Alpenland aufgreift. Innpuls.me hat darüber mit Geschäftsführerin Christina Pfaffinger und die Drehortexpertin Dagmar Mayer von Chiemsee-Alpenland Tourismus gesprochen.

Frage: Frau Pfaffinger, Chiemsee-Alpenland Tourismus hat eine Karte zu den Drehorten in Stadt und Landkreis Rosenheim herausgegeben. Gibt es hierzu Nachfragen?
Antwort: Ja, Sie glauben gar nicht, wie oft unsere Kolleginnen auf Messen oder am Telefon nach Drehorten gefragt werden. Ganz vorne sind natürlich die Rosenheim-Cops. Unsere Rosenheim Cops-Taschen sind bereits zu Sammlerstücken geworden. Gerade auf Messen oder auf Roadshows bieten Drehorte einen guten Anlass mit den Menschen ins Gespräch zu kommen und sie für unsere Region zu begeistern.

Frage: Mit der neuen Karte wollen Sie also Gäste begeistern. Was erwartet den Leser?
Antwort:
Film- und Fernsehliebhaber können sich auf die Spuren ihrer Film- oder Serienhelden begeben, Drehorte besuchen und in spannenden Führungen Anekdoten aus erster Hand erfahren. So lassen sich individuell Ausflüge während des Urlaubs planen und das unabhängig von Wetter oder Jahreszeit. Zudem macht es der ganzen Familie Spaß. Die Karte mit den dazugehörigen Informationen steht übrigens analog und digital zur Verfügung.

Frage: Gibt es auch andere Formate und warum zieht es viele Filmschaffende zu uns?
Antwort:
Die schöne und vielfältige Landschaft und gute Erreichbarkeit von München aus machen die Urlaubsregion Chiemsee-Alpenland seit vielen Jahrzehnten zu einer beliebten Filmkulisse für nationale und internationale Filmproduktionen. Schon zu Beginn des Fernseh- und Filmzeitalters war die Region mit „In der Sommerfrischen“ (1920) oder etwas später „Quax, der Bruchpilot“ (1941) mit Heinz Rühmann auserwählter Drehort. In den späten 70ern erreichte Sachrang mit der Müllner Peter Saga seinen deutschlandweiten Ruf als idyllischer Sehnsuchtsort. Die landschaftliche Vielfalt spiegelt sich dabei in den unterschiedlichen Genres – von der Krimiserie wie den Rosenheim Cops über monumentale Filme wie „Die drei Musketiere“ bis zu romantischen Vorabendserien und Historienfilmen wie „Ludwig II.“

Frage: Dagmar Mayer – Expertin für Drehorte im Chiemsee-Alpenland: Ist die Nachfrage weiter ungebrochen?
Antwort:
Ja, aktuell organisieren wir alles für eine amerikanische TV-Produktion am Chiemsee. Neben Serien und Spielfilmen können wir aber auch immer wieder große Abendformate begrüßen: Wie letztes Jahr als ich Guido Cantz bei seinem Dreh zu „Verstehen Sie Spaß?“ rund um den Chiemsee, aufs Hocheck und der Kampenwand begleiten konnte. Die Filmschaffenden schätzen unseren Service und sie sind dankbar für wertvolle Tipps zu Landschaft und Besonderheiten. Gerne sind wir auch bei der Unterbringung und Zimmersuche für die Crew behilflich.
(Quelle: Presseinformation Chiemsee-Alpenland Tourismus / Beitragsbild: Chiemsee-Alpenland Tourismus)

Hier könnt ihr das Prospekt „Drehorte im Chiemsee-Alpenland“ downloaden: