Nachrichten, Informationen und Geschichten aus Rosenheim

8. Dezember 2021, Mariä Empfängnis

Karin Wunsam

Schreibt immer schon leidenschaftlich gern. Ihre journalistischen Wurzeln liegen beim OVB-Medienhaus. Mit der Geburt ihrer drei Kinder verabschiedete sie sich nach gut 10 Jahren von ihrer Festanstellung als Redakteurin und arbeitet seitdem freiberuflich für die verschiedensten Medien-Unternehmen in der Region Rosenheim.

7. Dezember 2021

Lesezeit: 2 Minute(n)

Heute gibt es für Euch stimmungsvollen Gesang mit der Rosenheimer Sängerin Ursula Stolle. Das Lied heißt: „Mache dich auf“.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Informationen zur Sängerin Maria Stolle:

Hallo, mein Name ist Ursula Stolle und ich singe.
Mit 5 Jahren stand ich zum ersten Mal auf einer Bühne im Pfarrheim und sang am Altennachmittag der Gemeinde: „Ich bin ein kleiner Italiano“.
Seither ist der Gesang mein ständiger Begleiter, mein Ausdruck und meine Berufung. Auch nach nun mehr 49 Jahren begeistert es mich einen Raum mit meiner Stimme füllen zu dürfen und mit Tönen die Herzen der Menschen zu berühren.
„Wenn du singst, geht’s mir besser…“ Diese Aussage zeigte mir deutlich meine Verantwortung und meine Aufgabe das zu tun was ich bin, nämlich Stimme zu sein mit und für Andere.
Für mich ist es immer wieder eine besondere Ehre an so einmaligen Festen wie Hochzeiten, Taufen und Trauerfeiern singen zu dürfen. Der überkonfessionelle spirituelle Gesang , ob christlich, indisch- buddhistisch, tibetisch-buddhistisch, indianisch… wirkt klärend, ausgleichend und heilend auf allen Ebenen des Seins. Singen ist meine Therapie, ist meine Kraftquelle aus der ich schöpfen kann.
Aus eigener Erfahrung kann ich dies nur bezeugen. Dieses Erleben möchte ich auch Ihnen als Instrument der Selbstheilung ermöglichen. In Mantrameditationen , in denen sie meinem Gesang lauschen dürfen oder in Einzelstunden der Gesangstherapie, in denen sie ihren Körper als Klangkörper erfahren und mit gezielten gesanglichen Übungen an Körper, Geist und Seele arbeiten lernen.
Ob Sie professioneller Sänger oder „Sänger – Unter der Dusche“ sind spielt dabei keine Rolle. „Jeder Mensch, der hören kann, kann auch singen“ (Werbeck)
„ Das Singen ist zuerst der innere Tanz des Atems der Seele. Aber es kann auch unsere Körper aus jeglicher Erstarrung…befreien und uns den Rhythmus des Lebens lehren“ (Quelle: Y. Menuhin)

Ich freue mich, dies mit Euch teilen zu dürfen.

Namaste, Ursula Stolle

Hier geht es zur Website der Sängerin:

 

0 Kommentare