Nachrichten, Informationen und Geschichten aus Rosenheim

AWS-Berater stellen sich auf mehr Termine ein

Karin Wunsam

Schreibt immer schon leidenschaftlich gern. Ihre journalistischen Wurzeln liegen beim OVB-Medienhaus. Mit der Geburt ihrer drei Kinder verabschiedete sie sich nach gut 10 Jahren von ihrer Festanstellung als Redakteurin und arbeitet seitdem freiberuflich für die verschiedensten Medien-Unternehmen in der Region Rosenheim.

22. Februar 2022

Lesezeit: < 1 Minute(n)

Rosenheim – Die Aktiven Wirtschafts Senioren Rosenheim (AWS) erwarten aufgrund „der gewaltigen sozialen und gesellschaftlichen Veränderungen einen erhöhten Bedarf an Beratungen bei Gründungen und existenzsichernden Maßnahmen“. Auf der Tagesordnung der Jahreshauptversammlung, die nach zweijähriger Coronabedingter Unterbrechung, jetzt wieder stattfinden konnte, standen auch Vorstandswahlen.

Der Verein „Aktive Wirtschafts Senioren“ wurde vor mehr als zehn Jahren von ehemaligen Führungskräften aus Wirtschaft, Handel und Banken gegründet. Mit mehr als 2000 Beratungen hat er mittlerweile einen festen Platz in der Wirtschaftswelt von Stadt und Landkreis Rosenheim.
Ihr Wissen und ihre Erfahrung stellen die Mitglieder des Vereins kostenlos als Berater und Begleiter Privatleuten und Gründern ebenso wie Unternehmen und Behörden für fast alle wirtschaftlichen und technologischen Fragen und Projekte zur Verfügung.
Vorgestellt wurden bei der Jahreshauptversammlung fünf neue Berater, die mit neuen Kompetenzen, Konzepten und Netzwerken die Senioren der AWS ergänzen und verjüngen. Bei den Vorstandswahlen wurde die bestehende Vorstandschaft für die nächsten zwei Jahre im Amt bestätigt.
Präsenztage werden aufgrund von Corona aktuell noch nicht angeboten. Man kann sich aber unabhängig davon anmelden und einen individuellen Termin mit einem AWS-Berater vereinbaren.
(Quelle: Pressemitteilung Aktive Wirtschafts Senioren Rosenheim / Beitragsbild: re)

Weitere Infos zu den Aktiven Wirtschafts Senioren gibt es hier: 

0 Kommentare