Nachrichten, Informationen und Geschichten aus Rosenheim

Mehrere Fälle von Tankbetrug

Karin Wunsam

Schreibt immer schon leidenschaftlich gern. Ihre journalistischen Wurzeln liegen beim OVB-Medienhaus. Mit der Geburt ihrer drei Kinder verabschiedete sie sich nach gut 10 Jahren von ihrer Festanstellung als Redakteurin und arbeitet seitdem freiberuflich für die verschiedensten Medien-Unternehmen in der Region Rosenheim.

16. März 2022

Lesezeit: < 1 Minute(n)

Rosenheim – Tanken ist aktuell eine sehr teure Angelegenheit. Anscheinend wollen sich aktuell einige Autofahrer das Geld lieber sparen und greifen dabei zu illegalen Mittel – auf alle Fälle meldet die Polizeiinspektion Rosenheim für den gestrigen Montag mehrere Fälle von Tankbetrug.

Gegen 12 Uhr fuhr der Fahre eines Skodas, mit Rosenheimer Kennzeichen, an einer Zapfsäule der Tankstelle in der Äußeren Münchener Straße vor. Nach dem Tankvorgang ging die Fahrt ohne Begleichung der Rechnung in Höhe von rund 50 Euro einfach weiter. Gegen 19.30 Uhr fuhr dann an der gleichen Tankstelle ein silberfarbener Mercedes an der gleichen Tankstelle vor und tankte für über 60 Euro. Auch dieser Fahrer fuhr ohne Bezahlung davon.
Gleiches ereignete sich an einer anderen Tankstelle in der Rosenheimer Innenstadt. Dort fuhren gegen Mittag und um 18 Uhr ebenfalls zwei Fahrzeuge zum Tanken vor. Auch diese Fahrer fuhren am Ende der Tankung vom Areal der Tankstelle, ohne sich um die Rechnung zu kümmern.
Insgesamt beträgt der Sachschaden nach Angaben der Polizei rund 200 Euro. Über die teilweise durch Videomaterial festgehaltenen Kennzeichen der Fahrzeuge wird die Polizei nun die Unbekannten ermitteln und ein Verfahren wegen Tankbetrug einleiten.
(Quelle: Polizeiinspektion Rosenheim / Beitragsbild: Symbolfoto: re)

0 Kommentare