Nachrichten, Informationen und Geschichten aus Rosenheim

Mit Handy Nachbarwohnung gefilmt?

Karin Wunsam

Schreibt immer schon leidenschaftlich gern. Ihre journalistischen Wurzeln liegen beim OVB-Medienhaus. Mit der Geburt ihrer drei Kinder verabschiedete sie sich nach gut 10 Jahren von ihrer Festanstellung als Redakteurin und arbeitet seitdem freiberuflich für die verschiedensten Medien-Unternehmen in der Region Rosenheim.

11. April 2022

Lesezeit: < 1 Minute(n)

Rosenheim – In der Traberhofstraße in Rosenheim soll ein 47-jähriger nach den Angaben seines 44-jährigen Nachbarn sein Handy an einem Teleskopstab über den Balkon gehalten und dadurch die Wohnung des 44-jährigen gefilmt haben. Dieser nahm kurzerhand das Handy aus der Halterung. Es kam zum Streit.

Als die Polizei eintraf ging der 47-jährige auch auf die Beamten verbal los Er nannte sie „Deppen“ und „Hosenscheißer“. Die Einsatzkräfte ermahnten ihn und gaben dem Rosenheimer zu verstehen, dass es jetzt doch besser sei, wieder in die Wohnung zurückzukehren.  Der 47-jährige kam der Aufforderung nach. Danach war wieder Ruhe.
Die Polizei ermittelt nun wegen Beleidigung. Außerdem wird geprüft, ob mit dem Handy tatsächlich die Wohnung des Nachbarn gefilmt wurde.
(Quelle: Pressemitteilung Polizeiinspektion Rosenheim / Beitragsfoto: Symbolfoto: re)

0 Kommentare