Nachrichten, Informationen und Geschichten aus Rosenheim

Polizisten beleidigt und bedroht

Karin Wunsam

Schreibt immer schon leidenschaftlich gern. Ihre journalistischen Wurzeln liegen beim OVB-Medienhaus. Mit der Geburt ihrer drei Kinder verabschiedete sie sich nach gut 10 Jahren von ihrer Festanstellung als Redakteurin und arbeitet seitdem freiberuflich für die verschiedensten Medien-Unternehmen in der Region Rosenheim.

15. März 2022

Lesezeit: < 1 Minute(n)

Rosenheim – Mehrere Passanten verständigten am gestrigen Montagabend die Rosenheimer Polizei, dass ein Mann in der Bahnhofstraße in Rosenheim herumschreie und Fußgänger belästige. Vor Ort konnten die Beamten einen 57-jährigen antreffen, der aktuell ohne festen Wohnsitz ist.  Er zeigte sich den Einsatzkräften über sehr aggressiv – benutzte den „Hitler-Gruß“. schrie und beleidigte und drohte am Schluss sogar noch, er wolle ihnen „den Hals abschneiden“.  Aufgrund seiner Aggressionen und der Alkoholisierung wurde der Mann in Gewahrsam genommen. Gegen ihn wurde nun ein Ermittlungsverfahren wegen Beleidung und Verwendung von verfassungsfeindlichen Ausdrücken eingeleitet. Der Hergang des Einsatzes wurde in weiten Teilen durch eine BodyCam aufgenommen und dokumentiert.
(Quelle: Polizeiinspektion Rosenheim / Beitragsbild: Symbolfoto Polizeipräsidium Oberbayern Süd)

0 Kommentare