Nachrichten, Informationen und Geschichten aus Rosenheim

Sturmwarndienst nimmt Betrieb wieder auf

Karin Wunsam

Schreibt immer schon leidenschaftlich gern. Ihre journalistischen Wurzeln liegen beim OVB-Medienhaus. Mit der Geburt ihrer drei Kinder verabschiedete sie sich nach gut 10 Jahren von ihrer Festanstellung als Redakteurin und arbeitet seitdem freiberuflich für die verschiedensten Medien-Unternehmen in der Region Rosenheim.

28. März 2022

Lesezeit: < 1 Minute(n)

Simssee / Landkreis Rosenheim – Ab dem 1. April steht am Simssee wieder der Sturmwarndienst zur Verfügung. Während der Winterpause wurde die Leuchten auf moderne LED umgerüstet.
Wassersportler und Badegäste werden bei drohendem Starkwind bzw. Sturm über die zwei vorhandenen Leuchten informiert. 40 Lichtblitze in der Minute bedeuten „Starkwindwarnung“. Das bedeutet, es wird vor Windböen oder anhaltendem Wind von 6 und 7 Beaufort, also zwischen 39 und 61 Stundenkilometern gewarnt.

„Sturmwarnung wird durch
 90 Lichtblitze angezeigt

Die „Sturmwarnung“ selbst wird durch 90 Lichtblitze angezeigt. Der Wind erreicht mindestens 8 Beaufort, also 62 Stundenkilometer und mehr. In diesem Fall müssen alle Wassersportler unverzüglich Sicherheitsmaßnahmen treffen und nötigenfalls das nächste Ufer aufsuchen. Das Sachgebiet Öffentliche Sicherheit und Ordnung im Landratsamt Rosenheim bittet alle Seebenutzer, die Signalzeichen dringend zu beachten.
(Quelle: Pressemitteilung Landratsamt Rosenheim / Beitragsbild: Josefa Staudhammer)

0 Kommentare