Nachrichten, Informationen und Geschichten aus Rosenheim

1000 Sternschnuppen pro Stunde

Sternschnuppe am dunklen Himmel

Karin Wunsam

Schreibt immer schon leidenschaftlich gern. Ihre journalistischen Wurzeln liegen beim OVB-Medienhaus. Mit der Geburt ihrer drei Kinder verabschiedete sie sich nach gut 10 Jahren von ihrer Festanstellung als Redakteurin und arbeitet seitdem freiberuflich für die verschiedensten Medien-Unternehmen in der Region Rosenheim.

30. Mai 2022

Lesezeit: < 1 Minute(n)

Rosenheim / Bayern / Deutschland – Himmelgucker aufgepasst! Am morgigen Dienstag, 31. Mai, in der Früh, lohnt der Blick nach oben. Ein Sternschnuppensturm ist angekündigt. 1000 Schnuppen pro Stunde sind möglich. Damit kann man sich viel wünschen.😉

Im Jahr 1995 zerbrach Komet 73P/Schwassmann-Wachmann 3. Siehe Nasa-Foto vom spaceweather.com vom 25. Mai: https://t1p.de/rmvo0:

Nasa-Bild vom zerbrochenen Komet 73P

Screenshot Nasa-Foto vomspaceweather.com vom 25.05.:https://t1p.de/rmvo0

Nach Meinung von Professor Dr. Elmar Junker von Fakultät für Angewandte Natur- und Geisteswissenschaften der Technische Hochschule Rosenheim und Leiter der Sternwarte Rosenheim werden wohl einige der Fragmente die Erde am 31. Mai treffen – mit dem Potential eines Sternschnuppensturms mit bis zu über 1000 Schnuppen pro Stunden. Diese Berechnungen seien aber schwierig.
Europa seit laut der Prognosen nicht die perfekte Beobachtungsposition, das das Maximum für 7 Uhr MESZ erwartet wird. Zu dieser Uhrzeit ist es bei uns schon zu hell, um die Sternschnuppen zu sehen. Die nautische Dämmerung beginnt am 31. Mai schon um 3.45 Uhr, die bürgerliche Dämmerung um 4.38 Uhr.
Dennoch lohnt sich ein frühes Aufstehen nach Meinung von Dr. Elmar Junker: „Aktuell ist die Wetterfernprognose für Dienstagfrüh sehr gut“. Und die Zeitprognose für den Zusammenstoß der Erde mit der Fragmentwolke sei ohnehin noch unsicher.
(Quelle: TH Rosenheim – Sternwarte – Professor Dr. Elmar Junker – Newsletter / Beitragsbild: Symbolfoto re )

Mehr Infos aus der Sternwerte gibt es hier:

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.