Nachrichten, Informationen und Geschichten aus Rosenheim

Das „Bild des Monats“ von Andreas Jackson

Bildmotiv von Andreas Jackson

Karin Wunsam

Schreibt immer schon leidenschaftlich gern. Ihre journalistischen Wurzeln liegen beim OVB-Medienhaus. Mit der Geburt ihrer drei Kinder verabschiedete sie sich nach gut 10 Jahren von ihrer Festanstellung als Redakteurin und arbeitet seitdem freiberuflich für die verschiedensten Medien-Unternehmen in der Region Rosenheim.

22. Juli 2022

Lesezeit: 2 Minute(n)

Rosenheim – Das Bild des Monats Juni – zur Verfügung gestellt von der BWS-Fotogruppe Rosenheim – kommt von Andreas Jackson. Wir blicken wieder hinter die Kulissen, indem wir den Fotografen erzählen lassen, wie es zu diesem Motiv gekommen ist und welche fototechnischen Herausforderungen damit verbunden waren.

Zuerst kurze Infos zur BSW-Fotogruppe Rosenheim: sie wurde bereits im Jahr 1954 als Freizeitgruppe der Stiftung Bahn-Sozialwerk (BSW) gegründet. Die Stiftung wurde inzwischen zu „Stiftungsfamilie BSW & EWH“ umbenannt. Zur Zeit zählt die BSW-Fotogruppe Rosenheim rund 50 fotobegeisterte Mitglieder, wovon sich etwa 20 bis 25 Mitglieder aktiv am Vereinsleben beteiligen. Zu den Aktivitäten zählen Bildbesprechungen, Teilnahme an Wettbewerben, Schulungen, Workshops, Fotoausflüge, Lichtbildervorträge und natürlich auch in Zeiten außerhalb von Corona geselliges Beisammensein.

Einmal im Monat wird aus allen eingereichten fotografischen Beiträgen der Mitglieder dann das „Bild des Monats“ gewählt. Im Juli 2022 fiel die Wahl auf ein Werk des Flintsbachers Andreas Jackson.
Im Juli durfte das Thema frei gewählt werden. Andreas Jackson entschied sich für die Einreichung seines Bildes mit dem Titel „in the forrest at night“ – ein mystisch anmutendes Werk: Eine Frau spaziert durch einen verwunschenen Wald mit einer Laterne in der Hand. Scheinbar auf der Suche nach etwas. „Nach einem Fantasiewesen“, erklärt Andreas Jackson. Der 55-jährige ist großer Fantasy-Fan. Bei der Entstehung seiner Fotos hat er bereits im Vorfeld ein genaues Bild von dem fertigen Ergebnis im Kopf. „Das ist so wie bei einem Regisseur „, meint er.
Schon seit gut 20 Jahren beschäftigt sich Andreas Jackson intensiv mit der Fotografie. Besonders gut gefällt ihm dabei „Composing“ – also ein Foto, das sich aus verschiedenen Bildern oder Bildteilen zusammensetzt.
So ist es auch bei dem Bild des Monats Juli. Das Model (Tochter von Andreas Jackson“) wurde in einem Fotostudio perfekt in Szene gesetzt. Dazu passend suchte Andreas Jackson dann einen Hintergrund aus, der genau seinen Vorstellungen entsprach, bearbeitete auch diesen noch, setzte die Teile zusammen und sorgte schließlich noch mittels Schatteneffekte für die perfekte Illusion einer zauberhaften Welt zwischen Licht und Schatten.
Fotografiert hat Andreas Jackson mit einer Canon EOS 5D Mark III. (Quelle: Beitragsbild: Andreas Jackson.)

Bildmotiv von Andreas Jackson

Weitere Motive von ihm gibt es hier zu sehen:

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.