Nachrichten, Informationen und Geschichten aus Rosenheim

Messerangreifer vorläufig festgenommen

Schatten Mann mit Messer

Karin Wunsam

Schreibt immer schon leidenschaftlich gern. Ihre journalistischen Wurzeln liegen beim OVB-Medienhaus. Mit der Geburt ihrer drei Kinder verabschiedete sie sich nach gut 10 Jahren von ihrer Festanstellung als Redakteurin und arbeitet seitdem freiberuflich für die verschiedensten Medien-Unternehmen in der Region Rosenheim.

30. Juni 2022

Lesezeit: < 1 Minute(n)

Waldkraiburg / Landkreis Mühldorf am Inn – Nach einem Messerangriff in der Waldkraiburger Schichtstraße am gestrigen Mittwochabend konnte ein Tatverdächtiger im Rahmen der Fahndung vorläufig festgenommen werden. Ein 30-jähriger wurde bei dem Angriff schwer verletzt.

Die Tat ereignete sich am gestrigen Mittwochabend an der Ecke Schichtstraße / Zeppelinweg. Das Opfer erlitt bei dem Angriff mehrere Stichverletzungen im Oberkörper und musste im Krankenhaus notoperiert werden. Der Täter flüchtete nach den Angaben der Polizei mit einem Fahrrad. Eine Anwohnerin wurde auf das Opfer aufmerksam und setzte einen Notruf ab.
Sofort wurde mit Großaufgebot der Polizei eine Fahndung eingeleitet. Etwa zwei Stunden später wurde der vermutliche Täter in der Traunreuther Straße entdeckt. Der Mann setzte seine Flucht auf ein angrenzendes Firmengelände fort, um sich dort zu verstecken.
Ein Polizeihund spürte ihn schließlich auf. Es handelt sich um einen polizeibekannten 34-jährigen Waldkraiburger. Sein Motiv für den Angriff ist derzeit noch völlig unklar. Er befindet sich derzeit in Polizeigewahrsam. Die Staatsanwaltschaft Traunstein entscheidet nach Vorliegen weiterer kriminalpolizeilicher Erkenntnisse im Laufe des heutigen Donnerstags über den Haftantrag. 
(Quelle: Pressemitteilung Polizeipräsidium Oberbayern Süd / Beitragsbild: Symbolfoto re)

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.