Nachrichten, Informationen und Geschichten aus Rosenheim

Polizisten in Oberschenkel gebissen

Karin Wunsam

Schreibt immer schon leidenschaftlich gern. Ihre journalistischen Wurzeln liegen beim OVB-Medienhaus. Mit der Geburt ihrer drei Kinder verabschiedete sie sich nach gut 10 Jahren von ihrer Festanstellung als Redakteurin und arbeitet seitdem freiberuflich für die verschiedensten Medien-Unternehmen in der Region Rosenheim.

8. April 2022

Lesezeit: < 1 Minute(n)

Rosenheim – Ein 28-jähriger klingelte um 3 Uhr in der Früh bei der Rosenheimer Polizei-Wache. Plötzlich ging er dort dann auf die Beamten los und biss einen Polizisten schließlich sogar in den Oberschenkel.

Nach den Angaben der Polizei hatte der 28-jährige für sein Erscheinen bei der Polizeiwache in der Ellmaierstraße keinen direkten Grund. Er wollte nur diskutieren, weil seine aktuelle Lebenssituation sich nicht nach seinen eigenen Vorstellungen entwickelte. Schließlich ging er dann in den Wartebereich. Als sich Beamte dort dann erkundigen wollten, ob er noch etwas benötige, ging er ohne jegliche Vorankündigung auf sie los und versuchte sie mit Fäusten zu schlagen. Als die Beamen ihn fixieren wollten, biss er zu. Folge war eine leicht blutende Wunde.

Machete und Axt
In der Tasche gefunden

Der gewaltbereite Rosenheimer schlug nun wild um sich und wurde deshalb durch Anwendung von Zwangsmaßnahmen gefesselt. Alkohol war einem Atemalkoholtest nicht Grund für das aggressive Verhalten. Bei der Durchsuchung der Taschen des 26-jährigen fanden Polizisten eine Machete und eine Axt. Der Tatablauf wurde mit BodyCam aufgenommen.
Gegen den Rosenheimer wurde ein Ermittlungsverfahren wegen tätlichen Angriffs auf Polizeibeamte sowie Verstoßes nach dem Waffengesetz eingeleitet.
(Quelle: Pressemitteilung Polizeiinspektion Rosenheim / Beitragsbild: Symbolfoto Polizeipräsdium Oberbayern Süd)

0 Kommentare