Nachrichten, Informationen und Geschichten aus Rosenheim

Räuberische Erpressung in Rosenheim

Seitenansicht von Polizeiauto

Karin Wunsam

Schreibt immer schon leidenschaftlich gern. Ihre journalistischen Wurzeln liegen beim OVB-Medienhaus. Mit der Geburt ihrer drei Kinder verabschiedete sie sich nach gut 10 Jahren von ihrer Festanstellung als Redakteurin und arbeitet seitdem freiberuflich für die verschiedensten Medien-Unternehmen in der Region Rosenheim.

2. August 2022

Lesezeit: 2 Minute(n)

Rosenheim – In den frühen Morgenstunden des vergangenen Sonntags, 31. Juli, sollen bislang unbekannte Täter einen 22-jährigen in Rosenheim zur Herausgabe von Bargeld gezwungen haben. Die Kriminalpolizei Rosenheim ermittelt jetzt wegen räuberischer Erpressung und bittet mögliche Zeugen um Hinweise zu den insgesamt fünf Tätern.

Am  gestrigen Montagabend erstattete der 22-jährige Roenheimer Anzeige bei der Polizei. Seinen Angaben zufolge wäre er in den frühen Morgenstunden des Sonntag, 31. Juli, nach dem Besuch eines Lokals in der Adlzreiterstraße zu Fuß auf dem Heimweg gewesen, als er zwischen 03.15 Uhr und 03.30 Uhr an der Ecke Hofmannstraße / Innstraße auf eine Gruppe von Personen getroffen sei. Während ihn einer der Unbekannten am Arm gepackt habe, hätten sich drei Mittäter wenige Meter vor ihm aufgestellt und ein Fünfter aus der Gruppe wäre etwas weiter entfernt „Schmiere gestanden“. Der Täter, der ihn am Arm gepackt habe, habe die Herausgabe aller Wertsache gefordert, andernfalls wurde ihm Gewaltanwendung angedroht. Der 22-Jährige habe daraufhin einen mittleren dreistelligen Bargeldbetrag übergeben und die Täter hätten sich in Richtung Färberstraße entfernt. Bei dem Überfall erlitt das Opfer, eigenen Angaben zufolge, eine leichte Verletzung am Arm.

Die fünf männlichen Täter konnte der 22-Jährige wie folgt beschreiben:

Täter 1: etwa 25 – 30 Jahre alt, ca. 1.85 m – 1.90 m groß, breit gebaute Statur, ca. 75 kg schwer, Vollbart, Tattoo am linken Unterarm, bekleidet mit schwarzem Cap, schwarzen Sportschuhen Nike Air Max, grauem T-Shirt und schwarzen Jeans;

Täter 2: etwa 30 Jahre alt, über 2 m groß, schlanke Statur, kurze dunkle Haare, kein Bart, Narbe an der linken Schläfe, bekleidet mit schwarzer Jacke, kurzer Jeans, trug eine Bauchtasche der Marke Napapijri;

Täter 3: etwa 25 – 35 Jahre alt, ca. 1.70 m – 1.80 m groß, breite, trainierte Statur, ca. 70 kg schwer, bekleidet mit schwarzem T-Shirt und langen blauen Jeans;

Täter 4: etwa 22 – 23 Jahre alt, ca. 1.75 m groß, schlanke Statur, braune Kurzhaarfrisur („Buzzcut“), Spitzbart („Ziegenbart“), trug ca. 40 cm lange Kette ohne Anhänger, bekleidet mit schwarzem T-Shirt, kurzer schwarzer Hose;

Täter 5: etwa 25 – 30 Jahre alt, ca. 1.70 m – 1.80 m groß, dicke Statur, bekleidet mit langer schwarzer Hose, dunklem Shirt.

Das für Eigentumsdelikte zuständige Fachkommissariat K2 der Kripo Rosenheim übernahm die Ermittlungen in dem Fall. Gegen die fünf Unbekannten wird wegen des Verbrechenstatbestands der räuberischen Erpressung ermittelt. Die Ermittler bitten dabei auch um Hinweise möglicher Zeugen:

Wer hat am frühen Sonntagmorgen Wahrnehmungen gemacht, die mit der Tat in Zusammenhang stehen könnten?
– Wer hat den Geschädigten auf dem Weg von der Adlzreiterstraße über die Hofmannstraße bis zum Tatort (Ecke Innstraße) gesehen oder kann sogar Angaben zum Tatablauf machen?
– Wer kann der Kriminalpolizei Hinweise zu Personen aufgrund der Täterbeschreibungen geben?

Zeugen werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizeiinspektion Rosenheim unter der Telefonnummer 08031 / 2000 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.
(Quelle: Pressemitteilung Polizeipräsidium Oberbayern Süd / Beitragsbild: Symbolfoto re)

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.