Nachrichten, Informationen und Geschichten aus Rosenheim

Tödlicher Bergunfall in Aschau

Mann von hinten wandert in den Bergen

Karin Wunsam

Schreibt immer schon leidenschaftlich gern. Ihre journalistischen Wurzeln liegen beim OVB-Medienhaus. Mit der Geburt ihrer drei Kinder verabschiedete sie sich nach gut 10 Jahren von ihrer Festanstellung als Redakteurin und arbeitet seitdem freiberuflich für die verschiedensten Medien-Unternehmen in der Region Rosenheim.

5. August 2022

Lesezeit: < 1 Minute(n)

Aschau im Chiemgau/ Landkreis Rosenheim – Tödlicher Bergunfall: Eine 81-jährige Chiemgauerin ist am gestrigen Donnerstag  auf dem Weg in Richtung Gedererwand im Aschau im Chiemgau gestolpert und fiel daraufhin rund 30 Meter tief eine steile Flanke hinab.

Das Unglück ereignete sich nach den Angaben der Polizei gegen 11 Uhr am Vormittag. Beim Aufstieg auf dem Wanderweg musste die 81-jährige ein kurzes Stück absteigen und dabei stolperte sie dann.  Nach dem tiefen Fall kam sie im Steilgelände zu liegen. Zunächst war sie noch ansprechbar und wurde vom Notarzt sowie der Bergwacht erstversorgt. Während der Versorgung kollabierte die Frau aber dann und verstarb trotz Reanimation an der Unfallstelle.
Der Leichnam wurde mit Hilfe der Bergwacht Sachrang-Aschau, dem Polizeihubschrauber sowie zwei Beamte der Alpinen Einsatzgruppe des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd geborgen.
(Quelle: Pressemitteilung Polizeiinspektion Prien / Beitragsbild: Symbolfoto re) 

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.