Rosenheim – Am Sonntag, 10. April, werden im ROFA-Stadion in Rosenheim (Jahnstraße 1, 83022 Rosenheim)  zum letzten Mal in dieser Saison die Schlittschuhe für den öffentlichen Eislauf geschnürt. Und das ohne Corona-Beschränkungen und ohne reduzierte Besucherkapazität. Der letzte öffentliche Lauf dauert von 13 bis 15.50 Uhr.

Insgesamt haben in dieser Saison rund 16.000 Personen das öffentliche Eislaufen im, ROFA-Stadion besucht. „Ein guter Wert in Anbetracht der coronabedingten Besucherbeschränkungen“, bilanziert Konrad Weiß, Betriebsleiter des Eisstadions. Die neue Eissaison beginnt nach den Sommerferien. Die Zeiten des öffentlichen Eislaufs dann wieder hier bei uns und auf der städtischen Homepage.