Rosenheim – Ein Online-Seminar des Bildungswerks Rosenheim lädt am 6. April von 19 bis 20.30 Uhr zum Gespräch mit dem Sozialpsychologien Prof. Dr. Heiner Keupp, Mitglied der Unabhängigen Kommission zur Aufarbeitung sexuellen Kindesmissbrauchs, ein.
Keupp war beteiligt an der Untersuchung der Missbrauchsfälle in den Benediktinerklöstern Ettal und Kremsmünster (Österreich), war Mitverfasser einer wissenschaftlichen Studie über sexualisierte Gewalt an der Odenwaldschule. Außerdem war er Mitglied des Beirats der Studie „Sexueller Missbrauch an Minderjährigen durch katholische Priester, Diakone und männliche Ordensangehörige im Bereich der Deutschen Bischofskonferenz“. Seit 2016 ist er Mitglied in der vom Deutschen Bundestag beschlossenen Unabhängigen Aufarbeitungskommission.
Mit Heiner Keupp wagen wir einen tiefen analytischen Einblick in das Umfeld der Straftaten und nähern uns auch der Aufgabenstellung, was nun zu tun ist und was wirklich Prävention versprechen kann. Nicht zuletzt soll der Frage nachgegangen werden: Kann Missbrauch jemals abschließend aufgearbeitet werden?
Anmeldung beim Bildungswerk Rosenheim unter www.bildungswerk-rosenheim.de im Bereich „Glaube leben“ oder telefonisch unter 08031/23072-0.