Lesung mit Dr. Alois Prinz über Martin Luther King in Traunstein

Lesung mit Dr. Alois Prinz über Martin Luther King in Traunstein

Traunstein – Eine Lesung mit Dr. Alois Prinz über das Leben von Martin Luther King findet am Donnerstag, 13. März 2024, in der Berufsfachschule für Hotel- und Tourismusmanagement in Traunstein statt. Der Eintritt ist frei, um Voranmeldung wird gebeten.

Dr. Alois Prinz, vielfach ausgezeichneter Autor von Biografien unter anderem über Ulrike Meinhof, Hermann Hesse, Hannah Arendt oder Simone de Beauvoir, liest aus seiner Biografie „I have a dream – Das Leben des Martin Luther King“, illustriert mit Bildern und Filmausschnitten sowie musikalisch begleitet von Johannes Öllinger in den Räumlichkeiten der Privatschulen Dr. Kalscheuer in Traunstein (Weckerlestraße 17, 83278 Traunstein).
Martin Luther King (1929-1968) gilt bis heute weltweit als die Stimme des friedlichen Widerstands und des zivilen Ungehorsams, nicht nur im Kampf für die Rechte der schwarzen Bevölkerung, sondern auch im aktiven Protest gegen Krieg und Ungerechtigkeit. Der Weg des gewaltlosen Widerstands war für ihn, den Sohn eines Baptistenpfarrers, allerdings »keine Methode für Feiglinge«. Er selbst und seine Familie wurden ständig bedroht, er saß mehrmals im Gefängnis und wurde schließlich im April 1968 von einem weißen Attentäter erschossen. Vor dem Hintergrund der „Black-Lives-Matter“-Bewegung und der Diskussion um die Grenzen des zivilen Widerstands ist sein Erbe heute aktueller denn je.
Nach der Autorenlesung gibt es ein Flying Buffet. Um Voranmeldung wird gebeten

Zur Autorenlesung mit anschließendem Flying Buffet der Berufsfachschule für Hotel- und Tourismusmanagement am Donnerstag, dem 13.03.2024, um 19:00 Uhr in den Räumlichkeiten der Privatschulen Dr. Kalscheuer in Traunstein sind Sie herzlich eingeladen. Es wird um Voranmeldung gebeten. Infos dazu unter traunstein@kalscheuer.com.
(Quelle: Pressemitteilung Privatschulen Dr. Kalscheuer / Beitragsbild: Symbolfoto re)

Schulpraktikum: Mit dem Paradies auf Augenhöhe

Schulpraktikum: Mit dem Paradies auf Augenhöhe

Traunstein – Versehen mit den besten Wünschen der bayerischen Staatsministerin für Unterricht und Kultus, Anna Stolz, für ein gutes Gelingen des 7-wöchigen Schulpraktikums der Traunsteiner Berufsfachschule für Hotel- und Tourismusmanagement, wurde die achtköpfige Schülergruppe Anfangs dieses Jahres  im Inselstaat Antigua und Barbuda empfangen.

Initiatoren dieser hervorragenden Idee waren Sonderbotschafter und Wirtschaftsgesandter Antiguas in Deutschland Ralf G. Hansen und seine Ehefrau Alexandra. Zusammen mit Hon. Max Fernandez, Minister für Tourismus und Investment, dem deutschen Konsul auf Antigua, Torsten Stenzel, einer Abordnung des Tourismusministeriums, sowie die der Einladung gefolgten Journalisten, wurden die acht Schüler am Flughafen in St. Johns empfangen. Mit dabei auch die begleitende Lehrkraft Dr. Nadine Farghaly, deren Reise vom CEO der RT-Reisen und somit auch vom Honorarkonsul Antiguas in München, Wolfgang Altmüller, gesponsert wurde.

Die Idee für das Practice in Paradise-Programm entstand aus der Erkenntnis, dass Antigua und Barbuda im deutschsprachigen Raum relativ unbekannt sind. Um Urlaubssuchenden künftig das traumhaft schöne Land als außergewöhnliches Urlaubsziel näher zu bringen, wollte Hansen das Problem an der Wurzel packen und zukünftige Vertreter der Tourismusbranche einladen, die Insel kennen zu lernen. Max Fernandez, Tourismusminister des Inselstaates, war von dieser viel versprechenden Idee sofort begeistert, ebenso wie die Traunsteiner Berufsfachschule für Hotel- und Tourismusmanagement. Sie bietet bekanntlich die erforderliche Möglichkeit, sich für dieses Berufsbild zu spezialisieren.

Unter Vertrag genommen wurden in diesem Jahr das Hodges Bay Resort and Spa, Tamarind Hills und Jolly Beach Resort and Spa. Nun verbringt die hochmotivierte Gruppe sieben Wochen auf der Insel. Sechs Wochen Praktikum in den genannten Hotels und eine Woche Urlaub, die Torsten Stenzel mit einigen Highlights bereichern wird. Stenzel, auch als erfolgreicher Musikproduzent bekannt, versteht es durchaus junge Menschen zu begeistern.

Premiere für ein viel versprechendes Praktikumsprojekt

‚Die gesamte Aktion gilt als Premiere für ein viel versprechendes Praktikumsprojekt und soll in den nächsten Jahren weiter ausgebaut werden. Wer das außergewöhnliche Schulpraktikum verfolgen möchte, kann dies auf Instagram unter germanstudentsinparadise oder auf Facebook unter German Students in Paradise tun.
(Quelle: Pressemitteilung Privatschulen Dr. Kalscheuer / Beitragsbild: Sharylin James, von links: Torsten Stenzel (deutscher Konsul), Javier Jacobs (Manager Antigua and Barbuda Tourism Authority), Hon. Max Fernandez (Minister of Tourism and Investments), Vivian, Tim, Leon, Jaqueline, Johannes, Michelle, Dr. Nadine Farghaly (begleitende Lehrerin), Alexandra Hansen, (Hotelkoordination und -betreuung), Lena, Dominic, Ralf G. Hansen (Sonderbotschafter Antigua & Barbuda und Projektleiter)

Infoabend in den Privatschulen Dr. Kalscheuer

Infoabend in den Privatschulen Dr. Kalscheuer

Rosenheim / Traunstein – Die Privatschulen Dr. Kalscheuer veranstalten für ihre Schulen in Rosenheim und Traunstein einen Online-Infoabend am kommenden Dienstag, 17. Oktober. Beginn ist um 19 Uhr.

Der Online Informationsabend der Wirtschaftsschule, der Berufsfachschule für Hotel- und Tourismusmanagement und der Berufsfachschule für E-Business Management findet am 17. Oktober um 19  Uhr via ZOOM statt. Eine Voranmeldung für die Veranstaltung ist wünschenswert aber nicht erforderlich. Bitte hierzu eine kurze E-Mail an folgende Adresse (bitte mit Angabe zur jeweiligen Schulform, wir werden online zur Wirtschaftsschule und zu den zwei Berufsfachschulen getrennt informieren): info@kalscheuer.com

Man kann sich  bereits jetzt den Link des Online Infoabends für alle drei Schulen vormerken: https://us06web.zoom.us/j/89932205245?pwd=WTJBTnR2bG1INWh3eVNpL255eW1ZQT09.
(Quelle: Pressemitteilung Privatschulen Dr. Kalscheuer / Beitragsbild: Symbolfoto Dr. Kalscheuer)

Farbenfrohes Meisterwerk enthüllt

Farbenfrohes Meisterwerk enthüllt

Traunstein  – Strahlender Sonnenschein begleitete die feierliche Einweihung eines  Wandgemäldes des international bekannten Künstlers Georg Huber an der Privatschule Dr. Kalscheuer in Traunstein. Die Veranstaltung bot nicht nur ein visuelles Fest für die Sinne, sondern auch kulinarische Genüsse, die von den Berufsfachschülern der Schule serviert wurden.

Einweihung Kunstwerk von Georg Huber an der Privatschule Dr. Kalscheuer in Traunstein. Foto: Privatschulen Dr. Kalscheuer

Zahlreiche Gäste nahmen an der Einweihungsfeier für das farbenfrohe Kunstwerk teil. Fotos: Privatschulen Dr. Kalscheuer

Der international bekannte Künstler Georg Huber enthüllte stolz sein neuestes Werk, das den Titel „Disc of the World“ trägt. Dieses Gemälde dient nicht nur der Verschönerung der Schule, sondern erzählt auch eine tiefgreifende Geschichte. In seiner Erklärung betonte Huber, dass die Jugend die Zukunft der Welt repräsentiert und dass die Erde, auf der wir leben, im Zentrum unserer Verantwortung steht.

Kunst und Bildung Hand in Hand

Die Geschäftsführerin und Schulleiterin Nicole Strasser hielt die Laudatio, in der sie die Bedeutung von Kunst und Bildung hervorhob. Sie betonte, dass die Privatschule Dr. Kalscheuer stets bestrebt sei, ihre Schüler nicht nur akademisch, sondern auch kulturell zu fördern. Das Wandgemälde sei ein beeindruckendes Beispiel dafür, wie Kunst und Bildung Hand in Hand gehen können. So schloss Fr. Strasser ihre Rede mit folgenden Worten: „Lassen Sie uns dieses Wandgemälde nicht nur als Dekoration an unseren Wänden betrachten, sondern als Symbol für die Werte, die wir in unserer Schule hochhalten: Toleranz, Respekt, Neugierde und Zusammenarbeit.“

Ein besonderer Dank wurde an Dr. Däweritz ausgesprochen, der das Projekt großzügig unterstützt hat, sowie an den Initiator der Idee, Herrn Kalscheuer, der die Vision dieses Kunstwerks hatte, das dann in die Realität umgesetzt wurde.
Während der Veranstaltung wurden die Gäste mit  Häppchen und kleinen Salaten im Glas verwöhnt, garniert mit appetitlichen Garnelen-Cocktails. Die Getränke wurden von den Berufsfachschülern der Schule serviert, die ihr Können und ihre Gastfreundschaft unter Beweis stellten. Für die stimmungsvolle Musik sorgten Sabine Xoxi Huber und Stina Bohn.
(Quelle: Pressemitteilung Privatschulen Dr. Kalscheuer / Beitragsbild, Foto: Privatschulen Dr. Kalscheuer)

Wandgemälde an Schule wird eingeweiht

Wandgemälde an Schule wird eingeweiht

Traunstein – Die Privatschulen Dr. Kalscheuer Traunstein starten mit einem neuen Wandgemälde in das neue Schuljahr. Erschaffen wurde es von dem Künstler Georg Huber. Am Samstag, 16. September, 11.30 Uhr, wird das Kunstwerk eingeweiht. Der Eintritt ist frei, um Voranmeldung wird gebeten.

Das Kunstwerk trägt den Titel „disc of the world (vision)“. Der international bekannte Künstler Georg Huber ist bei der Feier mit dabei. Beginn ist um 11.30 Uhr. Für die musikalische Umrahmung sorgen Sabine Xoxi Huber und Stina Bohn. Für das kulinarische Wohl der Gäste sorgt die Berufsfachschule für Hotel- und Tourismusmanagement Privatschulen Dr. Kalscheuer mit einem Flying Buffett.
Voranmeldung ist aufgrund begrenzter Personenzahl notwendig per E-Mail an traunstein@kalscheuer.com
(Quelle: Pressemitteilung Privatschulen Dr. Kalscheuer Traunstein / Beitragsbild: Privatschulen Dr. Kalscheuer)

Absolventen als Hoffnungsträger

Absolventen als Hoffnungsträger

Traunstein – Strahlende Gesichter und eine fröhliche Atmosphäre prägten die Abschlussfeier der Berufsfachschule für Hotel- und Tourismusmanagement in Traunstein, die dieses Jahr einen ganz besonderen Rahmen fand. Im idyllischen Schulgarten versammelten sich Absolventen sowie ihre Familien, Lehrkräfte und Gäste, um den erfolgreichen Abschluss ihrer Ausbildung gebührend zu feiern.

Der Schulgarten, liebevoll dekoriert mit bunten Lichtern und farbenfrohen Blumenarrangements, bot den perfekten Ort für diese freudige Veranstaltung. Die Abschlussklasse hatte sich einiges einfallen lassen, um diesen unvergesslichen Moment gebührend zu feiern.
Der Höhepunkt des Abends war  die feierliche Zeugnisvergabe und die Ehrung der Besten. Mehr als 25 Prozent der Absolventen hatten in ihrem Fachabitur sowie in der Berufsausbildung eine herausragende Durchschnittsnote von einer „1“ vor dem Komma erreicht. Diese beeindruckende Leistung wurde mit stehendem Applaus und stolzen Blicken seitens der Lehrerschaft und der Gäste gewürdigt. Die Schulleitung zeigte sich gleichermaßen erfreut und betonte die Bedeutung der harten Arbeit und des Engagements, die zu solch herausragenden Ergebnissen geführt hatten.

„Unsere Absolventen haben in den vergangenen Jahren große Fortschritte gemacht, und wir sind stolz auf ihre Leistungen und ihren Einsatz“, erklärte die Schulleiterin, Nicole Strasser, in ihrer Abschlussrede. Im weiteren Verlauf ihrer Rede betonte sie, dass diese jungen Menschen nun die Hoffnungsträger sind, die sich den Problemlagen unserer Welt stellen, und – da war sich Nicole Strasser sicher, die Antworten auf die offenen Fragen finden werden.
Die Veranstaltung endete mit einem ausgelassenen Feiern und fröhlichen Erinnerungen, die sowohl in den Herzen der Absolvent*innen als auch in den Herzen der Lehrer*innen für immer weiterleben werden.
(Quelle: Pressemitteilung Privatschulen Dr. Kalscheuer / Beitragsbild: Privatschulen Dr. Kalscheuer)