KAMRAD kommt zum Sommerfestival

KAMRAD kommt zum Sommerfestival

Rosenheim – Mit seiner „Live in Germany 2024“ Tournee wird Ronan Keating am Freitag, 12. Juli  das Rosenheimer Sommerfestival im  Mangfallpark eröffnen. Nun ist auch bekannt, wer den irischen Star supporten wird und ab 18:30 Uhr auf der Bühne steht:

Der 26-jährige Vollblutmusiker KAMRAD, der in 2022 die Top 20 Single „I Believe“ veröffentlichte, die zum Ausdruck brachte, dass es manchmal schöner sein kann, sich ins Bett zu legen statt der großen Romanze hinterher zu jagen. „Für mich ist es extrem wichtig, mit einer positiven Einstellung durchs Leben zu gehen und über mich selbst lachen zu können“, sagt KAMRAD. „Das versuche ich auch in meinen Songs unterzubringen. Alles hat immer zwei Seiten – und so kann es auch mal gut tun, zu lachen, wenn man eigentlich total wütend ist.“ Das Eingeständnis dieser Dualität trägt viel zum Charme seiner Musik bei. Weil das Leben eben nicht nur aus Go-Fight-Win-Mentalität besteht, sind bei KAMRAD die melancholischsten Momente in die lebenslustigsten Songs eingebaut  und umgekehrt. „Ich finde klischeehafte Liebeslieder einfach langweilig und bin total schlecht darin, sowas zu schreiben“, sagt der Sänger. „Und deshalb versuche ich immer alternative, ungehörte Wege zu finden, das zu sagen, was man vermeintlich schon sehr oft gehört hat.“ Sein neues Album ist das Beispiel dafür, wie sich ehrliche Emotionen auf eine Weise transportieren lassen, die lässig und leicht ist und trotzdem genauso direkt ankommt, wie sie gemeint ist. Not good at playing love songs versammelt sechs Songs mit „elektronischer Popmusik mit schlechten Gitarrensounds“, wie KAMRAD es augenzwinkernd beschreibt. Ein übergreifendes Thema in den Songs? Freiheit und Identifikation. Stücke wie Never Get Older, Feel Like Summer oder die neue Single I Hope You End Up Alone(with me) handeln von dem Gefühl, an der Schwelle von etwas Neuem zu stehen, randvoll mit Vorfreude, leicht gekitzelt von der Unsicherheit großer Entscheidungen. Und der berechtigten Frage: Wenn man alles fühlt, warum dann nicht auch alles sagen?
Tickets sind im Vorverkauf erhältlich unter rosenheim-sommerfestival.de.
(Quelle: Pressemitteilung Sommerfestival Rosenheim / Beitragsbild: KAMRAD Copyright Fabian Süggeler)
Nena und Bonnie Tyler kommen zum Rosenheimer Sommerfestival

Nena und Bonnie Tyler kommen zum Rosenheimer Sommerfestival

Rosenheim – Am 17. Juli 2024 kommen Nena und Bonnie Tyler zum Rosenheimer Sommerfestival. Der Kartenvorverkauf hat am heutigen Mittwoch, 13. Dezember, begonnen.

Bonnie Tyler ist eine lebende Legende. Mit Songs wie „Total Eclipse Of The Heart“ und „Holding Out for a Hero“ setzte sie in den 80er-Jahren ein musikalisches Denkmal. In 2023 konnte sie ihr 40. Bühnenjubiläum feiern mit vielen ihrer bekannten Welthits. Jubelnde Konzertbesucher, klasse Kritiken und viele ausverkaufte Shows: Drei gute Gründe dafür, dass Bonnie Tyler 2024 wieder Konzerte gibt! Für ihre beeindruckende Bühnen-Performance erntet die Blondine mit der markanten Reibeisenstimme reichlich Lob, von Publikum und Kritik gleichermaßen. Dabei kommt die Grand Lady mit Rock und Blues so frisch, so energetisch rüber und man merkt ihr an, wieviel Spaß sie immer noch am Singen und an der Musik hat. An den neuen Liedern, die von Blues bis Funk reichen, sowie an den Klassikern.

Im vergangenen Sommer feierten über 80.000 begeisterte Menschen gemeinsam mit Nena ihre Musik aus über vier Jahrzehnten, die sie mit ihrer 10-köpfigen Band auf die Bühne brachte. Es wird ein einzigartiges Rock n` Roll-Erlebnis mit viel Gefühl und Herz wenn sie ihre „Wir gehören zusammen“-Tournee präsentieren. Mit 25 Millionen verkauften Tonträgern weltweit ist Nena eine der erfolgreichsten deutschen Künstlerinnen aller Zeiten.
Tickets gibt es über rosenheim-sommerfestival.de, kuko.de, eventim.de, muenchenticket.de, reservix.de.
(Quelle: Pressemitteilung Rosenheim Event GmbH / Beitragsbild: Foto-Montage: Foto Nena (links): Copyright Heiko Laschitzki, Foto: Bonnie Tyler: Copyright RBK Fusion)

 

Sommerfestival: Festivalpässe ausverkauft, Einzeltickets noch erhältlich

Sommerfestival: Festivalpässe ausverkauft, Einzeltickets noch erhältlich

Rosenheim – Innerhalb einer Stunde waren am vergangenen Freitag die 5.000 Stück der heiß begehrten Festivalpässe zum Sommerfestival Rosenheim 2024 ausverkauft (wir berichteten). Wer noch dabei sein möchte beim Sommerfestival nächstes Jahr, der kann sich noch zu allen sechs Konzertabenden Einzeltickets kaufen. Infos und Vorverkaufsstarts findet ihr auf www.rosenheim-sommerfestival.de.

Am Donnerstag, 18. Juli kommt Wincent Weiss mit seiner Sommertour 2024 aufs Sommerfestival Rosenheim. Der Sänger und Songwriter wird mit seiner Band in einer energiegeladenen Show mit vielen seiner beliebten Hits wie „Wer wenn nicht wir“, „Frische Luft“ oder „Feuerwerk“ für einen unvergesslichen Festivalabend sorgen. Supported wird er von der deutschen Newcomerin LEONY, die für ihre Solosingle „Faded Love“ 2021 und jüngst auch für „Far Away From Home“ sowie „Paradise“ Goldstatus in Deutschland erlangte. Ab morgigen Montag, 4. Dezember, 10 Uhr sind die Einzeltickets zu diesem Konzertabend erhältlich.

Auch zum Konzert mit Ronan Keating, der am Freitag, den 12. Juli beim Sommerfestival auftritt, startet am Montag, 04.12. um 10 Uhr der Vorverkauf. Der irische Sänger, der Mitte der 1990er mit der Boyband Boyzone bekannt wurde, feierte auch als Solokünstler bereits große Erfolge. Unvergessen bleiben seine Hits „When You Say Nothing At All“ und „Life Is A Rollercoaster“. Aktuell ist er als Juror und Coach bei “The Voice of Germany” zu sehen.
(Quelle: Pressemitteilung Landesgartenschau GmbH / Beitragsbild: Archiv Innpuls.me)

Rosenheimer Sommerfestival: Verkaufsstart der Festivalpässe

Rosenheimer Sommerfestival: Verkaufsstart der Festivalpässe

Rosenheim – Verkaufsstart für die Festivalpässe zum Sommerfestival Rosenheim 2024 ist am Freitag,  1. Dezember ab 9 Uhr. Der Festivalpass kostet 185,- Euro, ist übertragbar und beinhaltet sechs Konzertabende.

Die Passbestellung ist ausschließlich online über die Homepage der Sparkasse Rosenheim-Bad Aibling unter www.spk-ro-aib.de oder über die Homepage vom Sommerfestival unter www.rosenheim-sommerfestival.de möglich. Die Bezahlung ist online per giropay nach einmaliger Anmeldung oder mit Kreditkarte (Mastercard, Visa) möglich. Nach Bestelleingang erhält der Kunde eine Bestellbestätigung per E-Mail.

Neu in diesem Jahr ist, dass die Möglichkeit der persönlichen Abholung bereits beim Bestellvorgang alternativ zum kostenpflichtigen Postversand ausgewählt werden kann. Die Abholung ist dann gegen Vorlage der Bestellbestätigung am Ticketschalter im Kultur+Kongress Zentrum Rosenheim, Kufsteiner Straße 4 möglich Mo-Fr 9-17 Uhr und Samstag 10-14 Uhr. Nach Bestelleingang dauert es ca. 5 Werktage, bis die Abholung bzw. die Zustellung erfolgt.
(Quelle: Pressemitteilung marketing-rosenheim-sommerfestival / Beitragsbild: Archiv Innpuls.me)

Star-Geiger David Garret kommt zum Sommerfestival Rosenheim

Star-Geiger David Garret kommt zum Sommerfestival Rosenheim

Rosenheim – Star-Geiger David Garrett kommt mit seiner Violine zum Sommerfestival Rosenheim: Am Samstag, 13. Juli tritt er zusammen mit seiner Band und ihrem Crossover-Programm „Alive – My Soundtrack“ um 20 Uhr im Mangfallpark Süd auf. Tickets sind ab 24. November erhältlich. 

Mit „Alive – My Soundtrack“ veröffentlichte der Star-Geiger David Garrett im Oktober 2020 sein neuestes Crossover-Projekt und damit vielleicht das persönlichste seiner bisherigen Musikkarriere, gerade weil es um Songs und Stücke geht, die eine ganz besondere Bedeutung in Garretts Leben haben: „Mein Herz schlägt für alle Songs auf diesem Album, weil mich mit jedem einzelnen etwas Intensives verbindet. Vielleicht umschreibt es am besten, dass ich sie alle auch ein stückweit in meinem Herzen trage.“
„Alive – My Soundtrack“ ist prallgefüllt mit Klassikern und modernen Songs und Stücken, die David Garrett in neuem Soundgewand präsentiert. Die Mischung und die Balance von Klassik-Stücken wie u.a. von Beethoven und modernen Songs wie Metallica („Enter Sandman“) oder Michael Jackson („Thriller“) kreiert David Garrett ganz nach Bauchgefühl. Bisher hat er Millionen von Karten sowie über 4,5 Millionen Alben verkauft und hat mehr als 5,65 Milliarden Streams weltweit. Zudem 25 Gold- und 17 Platin-Auszeichnungen an so unterschiedlichen Orten wie Hongkong, Deutschland, Mexiko, Taiwan, Brasilien, Singapur und vielen anderen erhalten.

Tickets für seinen Auftritt in Rosenheim gibt es Freitag, 24. November, ab 9 Uhr über rosenheim-sommerfestival.de, eventim.de, Kuko.de, reservix.de sowie über muenchenticket.de
(Quelle: Pressemitteilung vkr / Beitragsbild: Copyright Christoph Köstlin)

 

Rückblick Sommerfestival: Über 60.000 Gäste

Rückblick Sommerfestival: Über 60.000 Gäste

Rosenheim – Sechs Abende, 13 herausragende Künstlerinnen und Künstler 1.070 Minuten Musik, und über 60.000 Gäste: Zahlen des diesjährigen Rosenheimer Sommerfestivals, das am vergangenen Samstagabend zu Ende gegangen ist. 

„New York, Rio, Rosenheim – Rosenheim, wegen euch gibt es dieses Lied überhaupt“ – was die Sportfreunde Stiller am ersten Abend des Rosenheimer Sommerfestivals besonders euphorisch sangen, passt gut zur Erfolgsgeschichte des Festivals. Entstanden aus der Landesgartenschau und einer kleinen Bühne mit regionalen Künstlern kann sich die Konzertreihe heute mit den Größeren messen. Im elften Jahr waren alle Abende bereits im Vorfeld ausverkauft.

„Wir sind sehr glücklich und froh über den Verlauf des diesjährigen Sommerfestivals, das unser Team hier im Mangfallpark zusammen auf die Beine gestellt hat“ zieht Florian Englert, Geschäftsführer der Landesgartenschau Rosenheim 2010 GmbH, Bilanz.

Sportfreunde Stiller und Wanda eröffneten das erste Wochenende, die zweite Festivalwoche läutete Simply Red schon am Mittwoch ein.  Roland Kaiser zog mit einer fulminanten Show und Bühnenpräsenz Jung wie Alt in seinen Bann. Einige Unterwäscheteile auf der Bühne zeigten am Ende, dass der Kaiser auch mit über 70 Jahren noch nicht an Charme und Klasse verloren hat. Am Freitagabend sorgte OneRepublic für ein Gefühl von Freiheit und Leichtigkeit, bis letztlich Zucchero die Menge am letzten Festivalabend mit auf eine italienische Reise nahm – nicht nur dank seiner Hommage an Pavarotti.

Neben den Hauptacts konnten auch die Vorbands begeistern: Granada, Oimara, ClockClock, Saskia Leppin, Mishaal, Tom Gregory und Matteo Bocelli zeigten höchste Professionalität und sorgten schon im Vorfeld für ausgelassene Stimmung. „Die Menge an lachenden und tanzenden Menschen im ausverkauften Mangfallpark war Gänsehaut pur“, sagt Alexandra Birklein, die das Booking und die Künstlerbetreuung managt.

Auch die Polizei zieht eine positive Bilanz

Auch das Wetter spielte jeden Abend mit, wenn es auch nicht immer danach aussah. Dank der guten Stimmung gab es auch keine Zwischenfälle im Publikum. So zieht auch Polizeidirektor Volker Klarner, Leiter der Polizeiinspektion Rosenheim, eine positive Bilanz: „Großes Lob an das Rosenheimer Publikum. Die Stimmung war ausgelassen, aber friedlich und ruhig. Es gab keine großen Probleme, so dass alle die Konzerte genießen konnten.“

Noch vor Ende des Festivals 2023 starteten schon die Planungen fürs nächste Jahr, verrät Florian Englert: „Nach dem Festival ist vor dem Festival. Wir sammeln schon Ideen und Vorschläge für Künstlerinnen und Künstler und haben auch die Zeit hinter der Bühne genutzt, um mit einigen Künstleragenturen schon Vorgespräche für das nächste Jahr zu führen.“
(Quelle: Pressemitteilung Rosenheimer Sommerfestival / Beitragsbild: Copyright Stephan Franz)